Leben = Traum

Nach Calderón de la Barca

Regie: Steffen Jäger

Raum: Stefan Morgenstern

Kostüme: Aleksandra Kica

Sprachgestaltung: Almuth Hattwich

Landestheater Niederöstereich, St.Pölten

Foto: Lukas Beck

Traum-Leben

„Wie es einem Königssohn ergeht, der seit Kindestagen in einem dunklen Turm eingesperrt wurde und dann plötzlich auf den polnischen Thron gesetzt wird, erzählt Calderón de la Barcas „Das Leben ein Traum“.

In der Fassung von Steffen Jäger zeigte das Ensemble des Landestheaters eine stark gekürzte Version des Barca-Stoffes, garniert mit Texten klassischer Autoren.

Das Stück vereint ein homogenes Ensemble auf der Bühne (nach der Pause auf der Großen Bühne), besticht durch gute szenische Einfälle (wie chorische Text-Passagen) und ein schlichtes, aber überzeugendes Bühnenbild.

Der einzige Wehrmutstropfen: „Leben = Traum“ bildete die letzte Premiere für das hervorragende Haus-Ensemble, das nach dieser Saison bis auf wenige Mimen in anderen Häusern zu finden sein wird.

 Was bleibt, ist ein weiteres Zeugnis für die hervorragende Qualität, die unter der herausragenden Indendanz von Isabella Suppanz geboten wurde.“

- Mario Kern / NÖN